„Auf Liederhören“ – die neue CD von „Lainer & Aigner“

Seit nunmehr 15 Jahren sorgt das Kabarett-Duo Lainer & Aigner in Oberösterreich & Umgebung verlässlich für hochwertige Kleinkunst. Weil Lieder ein wichtiger Bestandteil ihrer bislang vier Programme bilden, wird ihre Fangemeinde mit Freude die Botschaft vernehmen, dass die beiden eine Auswahl ihrer besten Lieder auf der CD „Auf Liederhören“ verewigt haben. Formal traditionell, ein- oder zweistimmig zur Gitarre gesungen, überraschen sie inhaltlich und musikalisch durch eine große Bandbreite: Von deftig bis subtil, von absurd bis politisch, packen die beiden viele große und kleine Themen in ihre satirischen Kunstwerke, immer geprägt von überbordendem Mutterwitz und überraschenden Pointen, wobei sich Autor und Komponist Ernst Aigner immer wieder als Meister des feinsinnigen und eleganten Reims erweist. Günther Lainer, auch überregional bestens bekanntes Schwergewicht in Sachen Kabarett, überzeugt als routinierter Sänger und greift auf einem Stück auch selbst in die Saiten. 

Schon erstaunlich, was da inhaltlich alles zusammenkommt: Die beinahe existentialistische Betrachtung der Welt in „was es gibt“, die abgründige Auseinandersetzung mit dem Tod in „weg“, (wo sich „holladaro“ auf „samma nimma da“ reimt), die Beschreibung eines Hass-Posters und seiner Bekehrung in „Schorschi“, die Hymne auf die „Mühlviertler Hügel“, das inzwischen schon bekannte Lied auf „Linz“, die pointierte Kritik der beiden gelernten Katholiken am Machtsystem Kirche u.v.a.

Wer musikalisch aufbereiteten intelligenten Spaß genießen möchte, ist mit dieser großzügig bespielten CD samt aufwändigem und liebevoll gestaltetem Booklet bestens bedient. Oder – wie es auf dem Cover heißt: 

„Auf Liederhören“ kann man immer wieder hören!

Bestellung unter: gausl@gmx.at